Skip to content

Der Einfluss der Bilderberger auf die Politik

31. Dezember 2011

(Wenn Sie diesen Blog das erste Mal lesen, empfehle ich, zuvor den Artikel Einführung in die Radarwelt zu lesen. Sollten Sie danach Zweifel an der Existenz von Radarsatelliten haben, die Menschen überwachen können, empfehle ich den Artikel Die Existenz der Radarsatelliten zu lesen. Danach wissen Sie ungefähr, um was es in diesem Blog geht.)

Man kann Angela Merkel über you tube Fragen stellen. Ein mutiger Bürger hat sich getraut und die Bundeskanzlerin gefragt, ob ihre Teilnahme an der Bilderberger Konferenz mit den außerordentlichen Neuwahlen in demselben Jahr 2005 zusammenhängt.

Sowohl Gerhard Schröder wie Angela Merkel waren zur Bilderbergkonferenz eingeladen. Schröder befand sich damals in einem Umfragetief. Kein Kanzler hätte zu diesem Zeitpunkt Neuwahlen angesgesetzt. Wurden die Neuwahlen auf der Bilderbergkonferenz beschlossen und musste sich Gerhard Schröder dem Beschluss der Bilderberger beugen?

Die Anfrage wurde sogar vom Bundeskanzleramt beantwortet, allerdings wurden in rüdem Ton alle Vorwürfe zurückgewiesen. Man konnte die Antwort im Internet nachlesen. Sie ist aber mittlerweile gelöscht worden zusammen mit der Anfrage des Bürgers.

Natürlich gibt es einen Zusammenhang: Diesen Zusammenhang bilden die Radarsatelliten. Schon der Name der Bilderberger deutet die totalitäre Überwachung durch Radarsatelliten an. Diese Radarsatelliten fertigen permanent Bilder an. Und mit der Zeit werden es soviele Bilder, dass sich ganze Berge bilden.

Der Name kommt ursprünglich von einem Hotel in den Niederlanden, das erster Konferenzort der Gruppe war. Dieses Hotel war von einem Mitglied der Oranierdynastie ausgesucht worden. Die Gruppe war so auf Geheimhaltung bedacht, dass sie sich selbst keinen Namen gegeben hat. Aber sie hat, wie es für totalitäre Geheimgesellschaften üblich ist, eine Tagungsstätte mit großer Symbolkraft gewählt. Diese Symbolkraft des Tagungsortes ist dann zu ihrer Bezeichnung geworden.

Man kann hinter Bergen Dinge verbergen. Hinter einem Bilderberg verbergen sich jedoch die Bilder, die von den Teilnehmern über Satellit gemacht werden. Und es sind so viele Bilder, dass man davon Berge machen kann.

Offiziell dient die Bilderbergkonferenz zum gegenseitigen Austausch der Führungselite der Welt. Man verzichtet angeblich auf die Presse, damit jeder seine Meinung frei äußern kann. In Wirklichkeit aber sind die Vertreter der größten Medienkonzerne anwesend, deren Zeitungen und Fernsehen aber nichts von der Konferenz berichten. Dort treffen die Führer mächtiger Netzwerke zusammen und werden im persönlichen Kontakt miteinander zu Agendas eingeschworen, die sie dann mit ihren Netzwerken verwirklichen sollen, um zur nächsten Bilderbergkonferenz eingeladen zu werden und ihre Führungsposition zu behalten. Denn die Bilderberger sind so mächtig, dass sie kooperationsunwillige Anführer von Netzwerken auch ihrer Posten entheben können.

Auffällig ist, dass aussichtsreiche Politiker dann zu den Bilderbergern eingeladen werden, wenn sie im Begriff sind, eine Regierung zu übernehmen. Die Bilderberger versuchen auf diese Weise ganze Staaten für ihre Zwecke zu gewinnen und sie für die Umsetzung ihrer Agendas kooperationsbereit zu machen. Gleichzeitig wird den künftigen Staatschefs vermittelt, Teil der Weltelite geworden zu sein und den Bilderbergern den Aufstieg verdankt zu haben. Den künftigen Staatschefs wird die Macht und der Einfluss der Bilderberger gezeigt. Wenn sich die Staatschefs nicht fügen, können die Medienkonzerne gegen sie in Stellung gehen oder sich die Geheimdienste, die auch bei den Bilderbergern hochrangig vertreten sind, was ihre totalitäre Ausrichtung verstärkt, an sie ranmachen. Die Einladung eines künftigen Staatschefs zeigt auch, wie sehr die Bilderberger die Welt kontrollieren, weil sie wissen, dass derjenige, den sie eingeladen haben, die Wahl gewinnen wird oder vielleicht sogar gewinnen soll.

So wurde beispielsweise Bill Clinton kurz nach seiner Wahl eingeladen und auf die NAFTA eingeschworen, die er dann auch verwirklicht hat. Sowohl Mario Monti, der Berlusconi Nachfolger, als auch der neue EZB-Präsident Mario Draghi und die neue IWF-Chefin Christine Lagarde waren Teilnehmer des diesjährigen Bilderbergtreffen in St. Moritz. http://terragermania.wordpress.com/2011/12/31/so-wurden-wir-2011-verarscht-die-bilderberg-technokraten/

Der ehemalige Mitarbeiter des amerikanischen Marinegeheimdienstes Cooper hat schon auf den Einfluss der Bilderberger in einer Rede ende der 80iger Jahre hingewiesen. Ich verweise auf den Artikel William Coopers Bericht und das Attentat auf Kennedy. Die Bilderberger sind seit ihrer Gründung der mächtigste Zirkel in der Welt.

Das Bundeskanzleramt weist in der Antwort alle Verschwörungstheorien zurück, obwohl hier ein Einfluss eindeutig zu erkennen ist. Die Bilderberger ernennen letzten Endes die Staatsoberhäupter und die Bürger dürfen mit der Wahl nur noch zustimmen, wobei die Wahlen massiv manipuliert werden, weil die Kandidaten durch den Einsatz von Radarsatelliten gefördert oder niedergestrahlt werden und die Netzwerke den auserwählten Kandidaten begünstigen und den nicht gewollten benachteiligen. In Großbritannien war dies bei dem Wahlkampf 2015 zu beobachten. Ruppert Murdoch soll seinen Chefredakteuren gedroht haben, sie alle zu feuern, falls Labor die Wahlen gewinnen würde. David Cameron hat die Wahlen dann haushoch gewonnen. Die Medien hatten den britischen Wählern klar gemacht, wer gewählt werden sollte.

An diesen Netzwerken kann keiner mehr vorbeikommen. Die Wahlkämpfe werden immer teurer. In den USA müssen die Wahlkämpfer die Gelder selbst beschaffen. Zur Zeit kosten Wahlkämpfe jeden Kandidaten eine Milliarde Euro. Diese Summe kommt nur über Netzwerke zusammen. Wenn die Netzwerke blockieren, bleibt die Wahlkampfkasse leer.

Auch der frühere Bundeskanzler Schröder aus Niedersachsen wurde über ein Netzwerk gefördert. Er musste erst Ministerpräsident von Niedersachsen werden, um von dort aus den Rheinland Pfälzer Kohl als Bundeskanzler ablösen zu können. Um dieses Ziel zu erreichen hat der Finanzinvestmentmanager Maschmeyer Mitte der 90iger Jahre die Kampagne gestartet: Der nächste Kanzler muss ein Niedersachse sein.

Auch wenn Maschmeyer noch nie auf einer Bilderbergkonferenz gewesen ist, ist das Netzwerk, das er aufgebaut hat, kompatibel mit den Bilderbergern und man kann blitzlichtartig sehen, wie in den Demokratien Politiker aufgebaut werden, um systemkonform mit den Radarsatelliten Staaten zu bezwingen. Im Gegenzug hat Schröder das Rentensystem für die Finanzwirtschaft geöffnet und umgebaut. Die Riesterrente hat mit Sicherheit Maschmeyers Konzern zu kräftigen Gewinnen verholfen.

Man muss bedenken: Schröder hätte 2005 Kanzler bleiben können. Er hätte nur mit der FDP eine Ampelkoalition bilden müssen. Aber er hat mit Westerwelle eine solche Koalition ausgeschlossen. Das liberale Element wurde in der totalitären Koalition nicht gewollt. Schröder hat das Szepter seiner Kanzlerschaft wie bei einem Staffellauf an Merkel weitergereicht. Die Regeln des Staffellaufs entsprechen aber nicht den Regeln der Demokratie. Angela Merkel ist gebürtige Hamburgerin. Hamburg war eine der ersten großen Burgen der Sachsen, die ihr Stammland gegen Südosten schützen sollte. Über Hamburg haben die Sachsen die Welt erobert. Viele der Bilderberger stammen von Sachsen ab, die sich Nordamerika und Australien erobert haben. Die Bilderberger sind im Grunde ein angelsächsischer Machtzirkel auf einer der höchsten Ebenen. Es wundert deswegen nicht, dass die Bilderberger bevorzugt Bundesbürger aus der Angelsächsischen Ursprungsregion erwählen. Darin unterscheiden sie sich auch von anderen Machtzirkeln wie der Münchner Sicherheitskonferenz oder dem Treffen in Davos. An diese Orte werden ab und zu auch Menschen aus anderen Regionen der Welt eingeladen.

Einige der Bilderberger sollen sogar gesagt haben, sie würde es wundern, dass sich ihre Gegner immer noch die Anreise zur Bilderberger Konferenz leisten können. Darüber wird auf absolut unzensiert und Gloronia berichtet. Darin kommt der destruktive Charakter der Bilderberger zum Ausdruck. Es geht ihnen darum, ihre Gegner wirtschaftlich niederzukämpfen. Und das ist der tiefere Grund der seit vielen Jahren anhaltenden Wirtschaftskrise. Die Bilderberger haben diese ungeheure Weltwirtschaftskrise mit ihren mächtigen Netzwerken mit verursacht.

Der mutige Bürger, dessen Anfrage Sie auf you tube sehen konnten, hat am Schluss seiner Rede auf Dark Vather aus Star Wars hingewiesen, einem Menschen, der im Takt einer Maschine leben muss, weil Teile seines Körpers bei einem Zweikampf verbrannt wurden. Hinter diesem Hinweis verbirgt sich der totalitäre Einfluss der Radarsatelliten, die auch über Star Wars ein Gesicht bekommen haben. Denn über die Radarsatelliten hängen die betroffenen Menschen an einer Taktung durch einen Computer, die durch elektromagnetische Wellen sichergestellt wird. Der Kanzler Palpatine, der sich zum Beherrscher des Universums aufschwingt, ist Sith Lord und gehört ebenfalls einer Geheimgesellschaft an. Sein Name in der Geheimgesellschaft ist Darth Sidious und er nimmt den Vater von Luke Skywalker, der zum Anführer der Rebellen wird, als Darth Vadder in die Geheimgesellschaft auf. Die Sith Lords arbeiten an der Errichtung einer Monarchie, während die Yediritter, ebenfalls eine Geheimgesellschaft, die Republik unterstützen, aber gestürzt und vertrieben werden. Das Filmepos Star Wars erzählt den Krieg zweier Geheimgesellschaften gegeneinander, von denen jede Ähnlichkeit mit den Bilderbergern hat, die sich auch aus Monarchisten, Adligen und Republikanern zusammensetzt.

Die Antwort des Bundeskanzleramtes versucht mit einem Schlag die Existenz dieses totalitären Systems zu entkräften und man erkennt daraus deutlich mit welcher kriminellen Energien in den obersten Staatsämtern gelogen wird. Die Bürger werden darin auf eine Weise belogen, die zeigt, dass ihre Demokratie wertlos geworden ist.

Einen ausführlichen gut recherchierten Artikel über die Bilderberger können sie bei Zeitgeist online von WOLFGANG EFFENBERGER lesen.

 

Weitere Artikel zum Bilderberger Treffen 2016 in Dresden

 

Bilderberger Verschwörung – das steckt wirklich dahinter

Im Bilderberg Mythos steckt ein wenig Einbildung

Achtung die Weltregierung tagt

Das Politbüro des westlichen Kapitalismus

Bilderberg: Stelldichein der transatlantischen Weltelite

 

 

Wenn Sie nun der Meinung sind, es wäre endlich an der Zeit, die Menschenrechte und unsere Verfassung zu retten, können Sie hier weiter lesen, wie auch Sie Widerstand leisten können. Es gibt für jeden etwas zu tun. Je mehr Menschen sich dem Widerstand anschließen, umso stärker wird er werden. Werden auch Sie aktiv. Es geht um die Zukunft der Menschheit und auch um die Zukunft Ihrer Kinder.

 

Advertisements

From → Politik

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: